Ungewollte Blogpause! Wie geht es weiter?

28. Juli 2016 |
Hallo meine Lieben,
seit ca. 2 Monaten habe ich nicht mehr gebloggt und ebenso wenig ein Buch in die Hand genommen. Immer wenn ich am PC saß, habe ich meinen Blog gemieden; es war fast schon wie eine Last mal wieder vorbeizuschauen. Der Druck immer das Neuste vom Neuesten zu Bloggen, mehr mehr mehr zu lesen und immer Up-To-Date zu sein hat mir das Bloggen immer weiter vermiest und in den Hintergrund gedrängt, worum es mir eigentlich immer ging: das Lesen. Den Spaß.
Die Gestaltung des Rezensionsfotos ging mir schon während des Lesens durch den Kopf und erste Formulierungen für die Rezension habe ich mir auch schon überlegt. Die Spannung, der Sog der Geschichte, das Mitfiebern...all das hatte ich in den Hintergrund gedrängt.
Und so bloggte ich schließlich immer weniger und schaute seltener bei meinen Lieblingsblogs vorbei. All das passierte eher unbewusst, aber irgendwann stresste mich schon der Gedanke ein Buch in die Hand zu nehmen oder auf meinem Blog vorbeizuschauen.
Zusätzlich ging es Privat ganz schön auf und ab. Das Abitur hat mich wirklich enorm unter Druck gesetzt und als dieser Abschnitt irgendwann geschafft war, gab es noch eine Menge anderer Dinge, die meine Aufmerksamkeit gefordert haben.
Kurzum, ich hoffe bald wieder mehr zu bloggen und vor allem den Spaß daran wiederzugewinnen. Gerade stand ich vor meinem, mittlerweile doch recht staubigem Regal, und habe einfach mal in "Die Abnormen" von Marcus Sakey reingelesen. Vielleicht war das auch, unter anderem, der Auslöser warum ich mich mal wieder melde, und warum die Lust wieder zu Bloggen langsam zurückkehrt. Jetzt lese ich erstmal "Gebannt" von Veronica Rossi. Das Buch ist mein all-time-favorite und ich hoffe, dass der Spaß dann schneller zurückkehrt.

Wie sieht es bei euch aus? Hattet ihr schonmal eine Blog-Flaute oder habt gar eine Blogpause gemacht?

Kommentare:

  1. So ging es mir auch. Aber ich liebe das bloggen und den Austausch. Mich haben glaube ich eher die vielen Dinge drumherum abgehalten. Wenn ich zu gestresst bin hab ich keinen Nerv mich auf Blog & Co. zu konzentrieren. Aber es soll Spaß machen. Und wenn es das nicht tut, dann ist eine Pause gar nicht schlimm. Man bloggt ja nicht nur für andere, sondern hauptsächlich für sich.
    LG
    BeautyBooks82

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, eine richtige Blogpause hab ich so noch nicht gemacht, aber es gab stellenweise immer Phasen in denen ich mal weniger gebloggt habe, wie z. B. kurz vor und während meiner Abschlussprüfungen. Aber auch wenn ich vielleicht einfach mal keine Lust hatte, wo mir auch mal alles zu viel wurde und ich einfach mal nur gemütlich ein Buch in die Hand nehmen und anfangen will zu lesen ohne, dass ich es rezensieren muss. Ich denke das geht jedem mal so. Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit "Gebannt", das Buch hatte mir auch gut gefallen =)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Eine richtige Blogpause hatte ich noch nicht, allerdings versuche ich mir nicht so viel Druck zu machen. Geht natürlich sehr viel einfacher ohne Rezensionsexemplare und im Moment hole ich auch literarisch nach, was ich bisher so verpasst. Es macht Spaß auch mal "ältere Bücher" zu lesen und dabei ausgiebig in der Bücherei zu stöbern. Manchmal schreibe ich eine Rezension, manchmal nicht. Genug Aufrufe habe ich trotzdem. Es muss also nicht immer das Neueste sein.
    Ich hoffe, du entdeckst das Bloggen wieder und hast Spaß an dem, was du tust. ☺

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  4. Mir ging es haargenau so. Ich hab mich dann seit ca. einem Jahr immer und immer weiter von meinem Blog entfernt (anfangs widerwillig, dann absichtlich) und mir hat die Pause wirklich sehr gut getan... Wenn's keinen Spaß mehr macht, dann ist es einfach nicht mehr richtig. Mittlerweile plane ich wieder, in die Bloggerwelt zurückzukehren :) Für das Rezensieren muss ich mir noch was einfallen lassen; mittlerweile lese ich wirklich kaum mehr was, aber mir ging es wie gesagt genau wie dir, dass ich das Buch eigentlich nur mehr für den Blog gelesen und mir schon beim Lesen Formulierungen überlegt habe etc ...

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. YOU ARE MY GURL!!!!! I LOVE GEBANNT ;D
    Ich glaube, zum Thema "bloggen" muss ich nicht viel sagen, oder? Mir macht lesen mehr Spaß, wenn ich nicht darüber schreibe, sondern mit Menschen REDE. Von Angesicht zu Angesicht. Das ist viel cooler als die Kommentare (die ich im übrigen unpersönlich finde) UND man kann da so richtig fangirlen und über die OTP sprechen, die man total "shippt"

    Your Hase/Mushu/Hasi ♥

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es im Moment ähnlich, wobei es vor allem zeitlich bei mir bedingt ist. Ich dachte, nach meinen schriftlichen Prüfungen hätte ich wieder mehr Luft, aber das Praktikum nimmt mich nun voll und ganz ein :) Wenn ich dann freihabe, fällt es mir schwer, mich noch auf das Lesen zu konzentrieren.

    Aber immerhin Druck mache ich mir keinen, ich poste wann mir danach ist und selbst wenn es etwas dauert.

    Ich wünsche dir, dass du bald wieder den Spaß und die Freude wiederfindest und es dann in ruhigeren Zeiten wieder entspannter angehen kannst.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen