[R] Radioactive- Die Verstoßenen von Maya Shepherd

5. Februar 2014 |
Radioactive: Die VerstoßenenAutor: Maya Shepherd
Preis: 3,99€ (eBook)
Seiten: 281 (TB)
Wertung: 3,5/5
Originaltitel: Radioactive- Die Verstoßenen (Radioactive #1)
Verlag: Amazon Media
Band 1 von 3

Inhalt
Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus. 

Zum Buch
Der Klappentext zu Radioactive hat mir sehr gut gefallen, obwohl er sich für mich ein Stück weit nach einer 0815 Dystopie anhörte. Doch ich muss sagen Radioactive bringt viele neue Ideen mit sich und hat mir zu Beginn sehr gut gefallen, leider wurde es gegen Ende immer schwächer.
Der Schreibstil der Autorin hat mich von Beginn an fesseln können. Die Beschreibungen sind schön, nicht zu viel und nicht zu wenig und vor allem die Spannung war konstant, weshalb ich das Buch wirklich sehr schnell lesen konnte.
Erzählt wird die Geschichte von D518, welche in der Sicherheitszone der Legion lebt. Diese Idee der Sicherheitszone hat mich sofort fasziniert und sie ist so schön ausgearbeitet, dass ich mir das Leben dort wirklich gut vorstellen konnte. Zu Beginn war mir D518 als Protagonistin einfach zu nichtssagend, was den Grundgedanken der Sicherheitszone aber unterstützt: nämlich dass alle Menschen gleich sind. Niemand ist ein Individuum, weshalb ich D518 weder besonders mochte noch umgekehrt.
Allerdings hätte ich mir von ihr eine größere Entwicklung gewünscht. Sie hat für mich einfach zu wenig Eigenarten und Charakterzüge gehabt, als dass ich mir eine wirkliche Meinung über sie bilden konnte. Das fand ich ziemlich schade, da die ganze Geschichte drum herum wirklich sehr gut war.
Im Klappentext des zweiten Bandes (Achtung, möglicher Spoiler) steht, dass Finn ihre große Liebe ist, wovon ich beim Lesen nicht wirklich überzeugt war. Zumal ich bis zur Hälfte dachte, dass Finn sie hasst und danach das Gefühl hatte, sie könnten nur gute Freunde sein. Erst in den letzten Kapiteln wurde deutlich, dass wirklich romantische Gefühle im Spiel sind. Für den Begriff „große Liebe“ hätte ich einfach mehr erwartet.
Doch das ist vielleicht auch zum Großteil Finns Charakter zuzuschreiben, der ziemlich undurchsichtig war. Er ist ziemlich sprunghaft und bleibt mit seiner Meinung auch nicht lange hinterm Berg. Ich mochte ihn sehr, genauso wie die anderen Charaktere, die wunderbar ausgearbeitet waren.
Ich habe bis zum Ende versucht, die fehlende Entwicklung bei D518 auf ihre lange Zeit in der Sicherheitszone zu schieben und vielleicht überrascht sie mich ja in der Fortsetzung, aber für eine Protagonistin war sie mir einfach zu wenig individuell.
Der Verlauf der Geschichte war für mich absolut unvorhersehbar und ich habe das Buch wirklich gerne gelesen, da in ihm tolle neue Ideen stecken und es unfassbar spannend war. Zum Ende hin wird es noch einmal richtig rasant und spannend und eigentlich konnte ich mein ganzes Vorwissen über Bord schmeißen, denn für Finn, D518 und die anderen läuft es komplett anders als geplant und die Geschichte verläuft auch in eine ganz andere Richtung als ich es erwartet hätte.

Fazit
Radioactive birgt Ideen und eine Geschichte, die mich wirklich begeistern konnten. Von D518 hätte ich mehr erwartet und ich glaube die Geschichte hätte mir noch besser gefallen, hätte ich sie als Protagonistin wirklich gern gemocht. Das Buch endet mit einem Cliffhanger vom Feinsten, weshalb ich sehr gespannt auf die Fortsetzung bin und sie mir sicher auch nicht entgehen lasse.
Die Reihe
Band 1: Radioactive- Die Verstoßenen
Band 2: Radioactive- Die Vergessenen
Band 3: Radioactive- Die Verlorenen (Frühjahr 2014)

Kommentare:

  1. Eigentlich hört sich das Buch wirklich spannend an, aber irgendwie bin ich auch im Moment etwas gesättigt was Dystopien angeht...
    Ach was solls, ich glaube es kommt trotzdem auf die Wunschliste :D

    Super Rezension - wie immer - und liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, du wurdest von mir mit dem "LIEBSTER award" getaggt.=) Würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest.:-)

    Viele liebe Grüße!=)

    http://msbuecherwuermchenswelt.blogspot.de/2014/02/liebster-award-discover-new-blogs.html

    AntwortenLöschen