(R) Dash und Lilys Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan

22. Dezember 2013 |
http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Dash---Lilys-Winterwunder-9783570308868_xxl.jpg  
Autor: Rachel Cohn und David Levithan
Preis: 7,99€ (TB)
Seiten: 320
Wertung: 4/5 
Originaltitel: Dash & Lily's Book of Dares
Verlag: cbt
Band 1 von 1
Kaufen?

Inhalt
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – ohne sich jedoch zu begegnen. Immer größer wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …

Zum Buch
Dash & Lilys Winterwunder sah nach der perfekten Weihnachtslektüre aus und hat mich in meinen Erwartungen auch nicht enttäuscht und mir schöne Lesestunden beschert.
Das Cover gefällt mir zwar sehr gut, wird dem Inhalt aber meiner Meinung nach nicht gerecht. Ich hätte mir ein bisschen mehr Weihnachtszauber und vielleicht auch einen besseren Bezug zum Notizbuch gewünscht. Aber das Cover ist ja auch nicht das Entscheidende. ;)
Das Autorenduo Rachel Cohn und David Levithan haben die Geschichte durch ihren Schreibstil zu etwas sehr Schönem gemacht. Das Buch hat mich, sobald ich wieder angefangen habe mit Lesen, sofort in seinen Bann gezogen. Vor allem Lilys Perspektive, das Buch wird ja aus der Sicht von Dash und Lily geschrieben, hat mich immer wieder umgehauen. Wie genau die Beschreibungen und Gefühle ins Schwarze treffen- einfach die perfekten Worte.
Die Geschichte war zugegebenermaßen etwas anders als ich es erwartet habe, weshalb sie mir aber trotzdem nicht weniger gefallen hat.
Dash findet das Notizbuch schon auf den ersten Seiten und von da an ist es ein ständiger Wechsel des Notizbuches von Dash zu Lily und wieder zurück.
Die beiden lernen sich dadurch immer besser kennen, haben aber auch Angst vor einem Treffen und überlegen ob sie es überhaupt jemals dazu kommen lassen sollen.
Dash und Lily haben definitiv beide ihre Macken. Dash wird im Buch durchweg als „schnöseliger Möchtegern-Hipster“ beschrieben und Lily neigt leicht zu kreischigen Wutausbrüchen. Stellt euch jetzt bloß nicht so abgedrehte und völlig unrealistische Charaktere vor, das waren sie nämlich nicht. Aber beide sind eben auch nicht perfekt und wissen das ganze Buch über auch kaum wer sie sind und sein wollen.
Aber beide helfen sich durch das Notizbuch, sich selbst zu finden.
Wie ich erwartet habe verlieben sich die beiden währenddessen auch ineinander und da wird es eigentlich auch erst kompliziert.
Trotzdem ist die Liebesgeschichte sehr schön, auch wenn sie für meinen Geschmack ein bisschen zu kurz gekommen ist. Gerade wo es richtig funkt zwischen den beiden ist das Buch auch schon fast vorbei und das ganze Drumherum nimmt sehr viel Platz in der Geschichte ein.
Die Autoren legen sehr viel Wert auf ihre Charaktere, was mir sehr gut gefallen hat. Die Nebencharaktere waren alle wundervoll ausgearbeitet und vor allem Lilys Tante war mir sehr sympathisch. Sie ist in dem Buch ja sozusagen die "Gute Fee".
Der wirkliche „Weihnachtszauber“ hat mir zwischendurch mal ein bisschen gefehlt. Die New Yorker Weihnachtszeit war mir ein bisschen zu ungenau beschrieben und ich hatte jetzt, am Ende, leider nur eine ungefähre Vorstellung. 
Trotzdem war Weihnachten an sich immer präsent und hat für schöne Stimmung gesorgt.

Fazit
Alles in Allem ist Dash & Lilys Winterwunder ein perfektes Buch für die Weihnachtszeit. Ich vergebe 4 Törtchen für fantastische Charaktere, einen super schönen Schreibstil und eine tolle Geschichte, die hier mal ein bisschen zu wenig und da mal ein bisschen zu viel hatte.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension!
    Ich hab das Buch vor Kurzem auch gelesen und ich liebe es total. :) Ich mochte Dash & Lily richtig gerne und ich bin durch das Buch auch ein bisschen in Weihnachtsstimmung gekommen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension, Buch wandert gleich mal fürs nächste Jahr auf meine Wuli!

    Alles Liebe
    Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Als ich gerade nur das Cover gesehen habe, hätte ich fast weitergescrollt, weil ich es absolut kitschig finde und so gar nicht so dem passt, was ich sonst lese. Dann hab ich aber doch mal die Inhaltsangabe gelesen und es hört sich ja eigentlich ganz interessant an! :)
    Warum nehmen die deutschen Verlage nur imme so absolut hässlliche Cover? :(

    AntwortenLöschen