(R) Ewiglich- Die Sehnsucht von Brodi Ashton

15. Juli 2013 |
http://cdn.maedchen.de/bilder/ewiglich-die-sehnsucht-die-trilogie-ewiglich-373x519-1706377.jpg
Autor: Brodi Ashton
Preis: 17,95€ (HC)
Seiten: 379
Wertung: 3/5 
Originaltitel: Everneath (Everneath #1)
Verlag: Oetinger
Band 1 von 3
Kaufen? 

Inhalt

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen... Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie.

Zum Buch

Podwieczność (Everneath, #1)Tatsächlich habe ich es geschafft im Urlaub auch ein wenig zu lesen. „Ewiglich“ gab es vor einiger Zeit mal kostenlos auf Amazon und da es das momentan einzig Interessante auf meinem Handy war, habe ich während der stundenlangen Fahrten immer mal ein bisschen gelesen- bis ich nicht mehr aufhören konnte.
Zum Glück habe ich „Ewiglich“ als eBook gelesen, denn Cover und Klappentext fand ich nie sonderlich ansprechend. Keine Ahnung warum. Und bei einem eBook wird mir so etwas nicht andauernd unter die Nase gerieben. Obwohl es mit dem Cover mittlerweile geht, ich finde es halt nicht sonderlich kreativ.
Der Stil von Brodi Ashton ist ziemlich schön. Einfache Worte und Sätze, die mir ein sehr entspanntes Lesen ermöglicht haben. Nichts groß Anspruchsvolles, weshalb man es auch gut auf dem Weg, oder im Auto lesen kann. :D
So, wo soll ich anfangen? Ich habe hier meinen ellenlangen Notizzettel, auf dem ich mich ordentlich ausgetobt habe, denn dieses Buch war wie eine Achterbahnfahrt- mit seinen Höhnen und Tiefen.
Fangen wir mal bei Nikki an. Auf den ersten Seiten bombardierte sie mich mit Begriffen, mit denen ich absolut nichts anzufangen wusste. Einige Seiten später folgen dann die Erklärungen, die teils auch durch Kapitel stattfinden, die von ihrer Vergangenheit und der Zeit vor der Nährung erzählen.
Als Protagonistin war Nik mir ziemlich sympathisch, vorallem konnte ich sie in vielen Situationen verstehen, bis sie anfing die Heldin spielen zu wollen und wichtige Infos einfach für sich behielt, um gewisse Personen „zu schützen“. Diese Eigenart konnte ich bei Charakteren noch nie leiden und war deswegen auch entsprechend genervt.
Ihr Pendant, Jack, ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich wage zu behaupten, dass er mit einer der authentischsten Charaktere ist, die ich je erlebt habe. Er hat eine Vergangenheit, teilweise nicht sonderlich spannend, bringt ihn dem Leser aber näher und einen super Charakter. Ich finde ihn einfach toll! Vor allem passt er sehr gut zu Nikki und fängt sie ein bisschen auf, wenn sie sich wieder Hals über Kopf in irgendwelche Dinge reinsteigert.
Everneath (Everneath, #1)Die Idee von „Ewiglich“ ist ja ziemlich neu, aber hat mich einfach nicht angesprochen. Jetzt im Nachhinein finde ich sie allerdings ganz gut (Spätestens seit dem Orpheus und Eurydike Teil), wenn vielleicht auch ein bisschen sehr gewagt. Aber wir Buchjunkies lesen von Vampir (en)- Jägern, Hexen und den unmöglichsten Dingen, da kann die Idee der Ewiglichen ja nicht so fehl am Platz sein.
Die Story die daraus entstanden ist, fand ich, ehrlich gesagt, stellenweise ein bisschen lahm. Manchmal plätscherte das Geschehen nur vor sich hin und Cole nervte Nik zum hundertsten Mal mit seinem „Komm mit mir.“ (Wofür ich ihm von Beginn an gerne eine reingehauen hätte). Cole ist sowieso so ein Charakter, den ich von Anfang an nicht leiden konnte. Aber ich fürchte, dass die Autorin es nicht lassen kann ein Dreiecksding zwischen Nik, Jack und Cole zu drehen. In „Ewiglich- Die Sehnsucht“ ist davon noch nichts zu spüren, sondern nur die passende Romantik zwischen Jack und Nik. Davon gab es jede Menge und wer, wie ich, mal wieder ein romantisches Buch braucht wird mit diesem sicher glücklich.
Wie gesagt gibt es keine großen Spannungsbögen- erst gen Ende kommt dann so etwas wie Action auf. Die Autorin bringt nochmal ein bisschen Tiefe in ihre Geschichte, was ich ganz nett fand.
Doch das letzte Viertel hat „Ewiglich“ leider die 4 Sterne gekostet. Am Anfang fand ich es super, doch dann wurde es immer schlechter, bis ich zu meiner jetzigen Wertung gekommen bin.
Das Ende ist mir einfach zu berechenbar gestaltet und reiht sich in die haufenweise vorhandenen Klischees ein.Von daher konnte es mich nicht groß schocken, auch wenn ich so gehofft hatte, dass es nicht eintritt. Aber daran soll es ja nicht scheitern und ich werde Band 2 sicher eine Chance geben, aber dies war mit der schlechteste Cliffhanger, den ich je gelesen habe.

Fazit

Ein ganz nettes Buch mit einer letztendlich schönen Geschichte, aber einem, ehrlich gesagt, beschissenen Ende, das mir ein bisschen die Freude auf Band 2 vermiest hat. Obwohl Cliffhanger die Spannung ja normalerweise steigern sollten.
Ich vergebe 3 Törtchen mit einer seeehr starken Tendenz nach oben.


Die Reihe

Band 1: Ewiglich- Die Sehnsucht (Everneath)
Band 2: Ewiglich- Die Hoffnung (Everbound)
Band 3: Ewiglich- Die Liebe (Evertrue) (Erscheint Januar 2014)

Kommentare:

  1. Hi there :)
    Hast du vielleicht Lust bei meiner ersten Lesenacht auf meinem Blog The Call of Freedom & Love nächste Woche mitzumachen? Ich suche noch Blogger die Lust hätten und teilnehmen :) Denn je mehr umso besser.
    Schau doch einfach mal bei mir vorbei :) Ich würde mich freuen wenn du mitmachst :)

    † Ines
    -> Fantasy-Lesenacht die Erste - Lesen bis Einhörner auftauchen

    AntwortenLöschen
  2. Hm, also ich fand Ewiglich ziemlich gut, eines meiner Lieblingsbücher, wenn ich ehrlich bin... Aber nunja, Geschmäcker sind eben verschieden... Band 2 fand ich auch sehr toll, mal schauen ob du ihn vielleicht auch irgendwann mal liest...?

    LG
    Nicole :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sogar unbedingt!! ;) Muss ja wissen wie es weiter geht.

      Liebe Grüße,
      Lisa

      Löschen
  3. "Aber daran soll es ja nicht scheitern und ich werde Band 2 sicher eine Chance geben, aber dies war mit der schlechteste Cliffhanger, den ich je gelesen habe." hahahahahah ich musste irgendwie mich über diesen Satz schrott lachen gerade das hier treibt mir gerade tränen in die Augen: aber dies war mit der schlechteste Cliffhanger, den ich je gelesen habe.
    Ich dachte schon du wolltest Geschichte schreiben xD

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin anfangs mit dem Schreib- und Erzählstil nicht so gut klar gekommen...aber dann kam einfach der Punkt, da hat es "klick" gemacht und es war fesselnd. Ich mag die Reihe und freue mich schon in meiner freien Zeit den zweiten Teil zu lesen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch hat mich richtig neugierig gemacht und kommt gleich auf meinen Wunschzettel. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie schleicht ich schon lange um das Buch herum.
    Ich bin wirklich unentschlossen was es angeht.
    Da gibt es immer soo viele verschiedene Meinungen.
    Puuh. Vielleicht doch eher ein Bücherei-Buch? (:

    Tolle Rezi!
    Liebe Grüße

    http://eselohren.blogspot.de/

    AntwortenLöschen