(R) Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles

15. Mai 2013 |
http://1.bp.blogspot.com/-OcVS6KzhyLs/T5Hr6WEzqzI/AAAAAAAAAa0/daNm-z3EnbQ/s1600/duoderdasganzeleben.jpg
Autor: Simone Elkeles
Preis: 8,99€
Seiten: 448
Wertung: 4/5
Originaltitel: Perfect Chemistry (Perfect Chemistry #1)
Verlag: cbt
Band 1 von 3
Kaufen?

Inhalt

Eine absolut heiße Romeo-und-Julia-Geschichte!

Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen …


Zum Buch

„Du oder das ganze Leben“ ist wohl mit das kitschigste Buch, das ich je in meinem Leben gelesen habe. Trotzdem hatte es etwas an sich, was keinesfalls übertrieben oder kindisch wirkte.
Das Cover kennt glaube ich jeder von uns- hat es zumindest mal auf irgendeinem Blog oder im Buchladen gesehen. Mir gefällt es durch die schlichte Art ganz gut; kein Tingeltangel und überflüssige Deko, obwohl ich sagen muss, dass mir die Motive der Folgebände ein bisschen besser gefallen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Brittany und Alex erzählt. Dieser Sichtwechsel war sehr schön, weil der Leser dann immer von beiden wusste, was in dem Moment in ihnen vorging und weil er dem Buch einfach die nötige Tiefe gegeben hat.
Simone Elkeles hat einen sehr schlichten Stil, der meiner Meinung nach aber keineswegs langweilig oder eintönig ist. Sie braucht keine großen Beschreibungen, da beim Lesen einfach die nötige Fantasie aufkommt. Außerdem hat sie ihren Fokus so sehr auf Brit und Alex gesetzt, dass es letztendlich auch ein Stück weit egal war, wie die Umgebung nun genau aussieht.
Allgemein sind ihre Charaktere etwas Besonderes, auch wenn sie sehr nach dem Highschool-Schubladen Prinzip gestaltet sind. Die Schulqueen, ihre schiki micki Freundinnen, der Footballstar und seine Bodyguard-Kumpels. Und sie alle haben natürlich eins gemeinsam: einen Haufen Geld. Der Rest besteht aus den Normalos, die eigentlich nicht viel zu sagen haben. Zu denen gehört auch Alex, der wegen seiner Herkunft und als Gangmitglied aber noch ein Stückchen weiter unten in der Nahrungskette steht.
Perfect ChemistryDoch Brittany scheint ihr Image langsam satt zu haben. Der perfekte Freund (Und Footballstar...natürlich) ist nicht mehr das was er mal war und ihre Eltern scheinen mit ihrer geistig und körperlich behinderten Schwester endgültig überfordert zu sein. Also nichts mit dem perfekten Leben.
Da kommt Latino-Blood Gangster Alex natürlich genau richtig, der ihr dann endgültig hilft aus den Fesseln auszubrechen. Natürlich nicht ganz ohne Folgen.
Die Teenie-Highschool-Filme sind uns allen wahrscheinlich bekannt und dass das große Drama am Ende überwunden wird ist auch kein großes Geheimnis. Ein Happy-End war also vorprogrammiert, das wusste ich. Mir war klar, dass die Bombe platzen und Brittany von der Wette erfahren würde, was davor passiert war allerdings komplett anders als erwartet.
Brittany und Alex kommen sich langsam näher, wobei  „langsam“ eher als häppchenweise bezeichnet werden kann. Es war nicht so, dass sie sich konstant mehr füreinander interessieren und einander geöffnet haben, sondern dass ihre Gefühle große Sprünge gemacht haben. Zwar gab es immer Kapitel dazwischen, sodass sich nicht alles aneinanderreiht, doch es war schon komisch, wenn Brit sich darüber aufregt, dass Alex ihr Chemiepartner ist und sie zwei Kapitel weiter darüber nachdenkt ihn zu küssen. Doch mich konnte die Beziehung der beiden irgendwo faszinieren, vor allem weil mir immer deutlicher wurde, dass Brittany stärker ist als ich zunächst dachte und dem Klischee der typischen, pefekten Diva überhaupt nicht entspricht; zumindest nicht in ihrem Inneren. Sie geht ihren Weg und als sie erst mal ihr Schönheitsköniginnen-Image abgelegt hat und sich endlich wohl in ihrer Haut fühlt, scheut sie sich auch nicht das zu zeigen.
Ihre Beziehung an sich ist natürlich ober romantisch und Klischee reihte sich an Klischee. Alex der Bad Boy, der in Brits Nähe aber zum reinsten Gentleman wird und Brittany das reiche Mädchen von der Northside, das sich in den bösen Buben verliebt hat. Ich hatte komischerweise kaum Probleme damit, weil auch der Rest des Buches zum größten Teil so war.
Allerdings gab es, wie oben erwähnt auch Stellen, wo das Ganze die Märchenstimmung verlor und die Welt ganz anders als rosarot ist. Zu den zählten unter anderem, dass die Probleme, die Alex mit seiner Gang bekommt, größer sind als ich gedachte habe. Ich dachte mir dass es ein bisschen Ärger gibt, weil er uhuuuu sich mit einer reichen, „Nicht aus seiner Welt stammenden mamacita“ abgibt, die Wette alles aber entschärft. Doch so war es bei weitem nicht und als das Ganze seinen Höhepunkt erreichte und Alex ihnen klar, macht dass es ihm (natürlich) :p nicht mehr um die Wette geht, war es endgültig mit der hübschen Stimmung vorbei und die Gang zeigt sich von ihrer übelsten Seite.
Der Epilog ist dann aber nochmal ein super Happy-End, wo Schneewittchen, Dornröschen & Co. sicher neidisch werden könnten. Vor allem da Mrs. P ja wohl die beste gute Fee aller Zeiten ist und dem ganzen einen runden Abschluss gibt. ;)


Fazit

Ein super schöne Geschichte, die zwar an einigen Stellen ein bisschen übertrieben war mir aber trotzdem gut gefallen hat. Brit und Alex sind tolle Charaktere und auch drumherum hat soweit alles gestimmt. Ich vergebe letztendlich 4 Törtchen und bin gespannt wie es mit Alex' Bruder Carlos weitergeht.


Die Reihe

Band 1: Du oder das ganze Leben (Perfect Chemistry)
Band 2: Du oder der Rest der Welt (Rules of Attraction)
Band 3: Du oder die große Liebe (Chain Reaction)

Kommentare:

  1. Ich überlege mir die ganze Zeit schon dieses Buch zu kaufen aber hab Angst dass alles zusehr auf Klischee ist. Aber ausleihen kann ich es mir ja mal :D

    LG
    Boncuk
    http://kitapkulesi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das Buch gelesen und die 2 Fortsetzungen auch und ich finde, dass es nur zu empfehlen ist!!! Außerdem hab ich es einer Freundin zum Geburtstag geschenkt und die findet es auch ganz toll!!! Also leih es dir auf jeden fall aus oder kauf es dir!!! :)

      Löschen