(R) Kuss der Nacht von Jeaniene Frost

18. Januar 2013 |
http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/243_26623_86538_xxl.jpg


Autor: Jeaniene Frost
Preis: 8,95€ (Taschenbuch)
Seiten: 368
Wertung: 4,5/5
Originaltitel: One Foot in the Grave (Night Huntress #2)
Verlag: Blanvalet
Band 2 von 9
Leseprobe
Kaufen?


Inhalt:


Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige Chance, lebend aus der Sache herauszukommen. Aber kaum steht sie ihm gegenüber, lodert das Verlangen wieder in ihr auf – und so wird Cat beinahe zu spät klar, dass Bones ganz eigene Pläne für sie hat ...


Zum Buch:

Achtung, könnte Spoiler zu Band 1 enthalten!

One Foot in the Grave (Night Huntress, #2)Ich konnte es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen, zumal "Blutrote Küsse" mit einem so fiesen Cliffhanger geendet hat.
Am Anfang aber hat "Kuss der Nacht" meiner Begeisterung einen ordentlichen Dämpfer versetzt und ich habe gehofft, dass sich das Buch nicht als Enttäuschung entpuppt.
Ich muss sagen äußerlich spricht mich das Buch mehr an als der erste Band, aber so wirklich gefallen wollen die Cover mir immer noch nicht. Immerhin scheinen sie besser zu werden, das ist ja schonmal ein Anfang. :) Das Cover des Originals gefällt mir irgendwie gar nicht, vorallem da ich jetzt erst richtig auf das Gesicht des Models achte. So habe ich mir Cat nun gar nicht vorgestellt, die junge Dame hier hat ein bisschen was mausegesichtiges. Das soll nicht abwertend klingen, aber in meiner Vorstellung sah Cat ganz anders aus. :) So oder so ist das Cover keine wirkliche Wucht.
Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe hatte ich das Gefühl, die Geschichte würde ein würdiger Nachfolger werden, aber irgendwie wollte das Buch wohl nicht so wie ich.
Jeaniene Frost hat wieder ganz wunder, wundervoll geschrieben, auch wenn sie in den ersten Kapiteln ordentlich gehakt hat und Zeitsprünge gemacht hat, hinter denen man kaum hinterher kam. Vorallem der Abstand zu Band 1 hat mich schockiert: 4 ganze Jahre haben Cat und Bones sich nicht gesehen. Gott, da bin ich fast aus meinem Sessel geplumpst. Ehrlich gesagt, finde ich 4 JAHRE dann doch ein wenig übertrieben, vorallem als die Beiden dann wieder aufeinander treffen. Ein Jahr, oder noch ein halbes Jahr drauf, aber eine so lange Zeit konnte ich der Autorin leider nicht abkaufen. Und ich muss zugeben, dass ich an dieser Info ordentlich zu knabbern hatte und das meine Begeisterung sich ziemlich in Grenzen hielt. Doch Jeaniene Frost lässt der Geschichte diesen langen Zeitabstand nicht anmerken, ich hätte auch denken können, dass nur ein Jahr oder noch weniger vergangen sind. Nach den ersten Kapiteln hat sie es also geschafft mich langsam wieder in ihren Bann zu ziehen. Sobald die Zahl 4 nicht mehr erwähnt wurde und die Autorin wieder in ihren gewohnten Stil verfallen ist, war das Gefühl aus "Blutrote Küsse" definitiv zurück. Ihr leicht ordinärer und lockerer Schreibstil passte wieder wie die Faust auf's Auge und ich wahr heilfroh, dass es sich nur um Startschwierigkeiten gehandelt hat und nicht um ein komplettes "Warum-bist-du-kein-Einzelband-geblieben?".
Zuerst hatte ich Sorgen, dass Cat sich groß verändert haben könnte, da ich sie so mochte wie sie ist: bissig, leicht verklemmt, voller Power und eine absolut tolle Protagonistin. Glücklicherweise musste nur ihre Haarfarbe dran glauben, sonst war alles beim Alten. Natürlich abgesehen davon, dass sie nun eine offizielle Vampirkillerin der Regierung war und ihr Privatleben nur halbherzig lebte. Ihr Versuch Bones zu vergessen war natürlich kläglich gescheitert, wie sollte es auch anders sein? Die beiden sind einfach ein perfektes Team, da lässt sich nicht dran rütteln.
Bones ging es in der Zwischenzeit nicht anders und ich habe gehofft, dass die Beiden so schnell wie möglich wieder aufeinander treffen. Ihre hitzigen Wortwechsel, einfach diese typische Cat-Bones-Stimmung hat mir gefehlt und ich war froh, dass mein Wunsch schon auf den ersten 100 Seiten erfüllt wurde. Ab dieser Stelle schien das Buch sich für mich wieder auf das Niveau der Vorgängers zu steigern und habe mich auf das gefreut was kommen sollte.
Als die Beiden nun endlich wieder vereint sind, nimmt die Geschichte schnell an Fahrt auf und der Biss und die typische Stimmung kehren vollkommen zurück.
So geht es eine ganze Weile, während das Attentat auf Cat erst später stattfindet. Ich persönlich hatte überhaupt keine Probleme mich durch die Beziehung der Beiden und sämtliche andere Geschehnisse zu lesen, während der Showdown noch auf sich warten ließ. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Handlung diesmal ein wenig dünner vorkam, als im Vorgänger. Die Spannung war zwar deutlich vorhanden, aber eben doch nicht so nervenaufreibend wie in "Blutrote Küsse".
Als nun endlich alles ins Rollen kommt und die lange Vorbereitung auf Probe gestellt wird, geht es ziemlich schnell über die Bühne. Erst auf den letzten Seiten konnte die Spannung mich vollkommen mitreißen, während Band 1 es schon von Anfang an geschafft hat. :)
Selbst das Ende ist nicht sonderlich aufwühlend. Kein Cliffhanger oder Ähnliches. Das Buch macht zwar definitiv Lust auf den dritten Band und ich hoffe ich kann das Buch so schnell wie möglich lesen, aber an den ersten Band scheint mir dieser nicht ganz ranzukommen.


Fazit:

Absolut keine Enttäuschung, aber auch keine besondere Überraschung. Cat und Bones sind eines der wundervollsten Protagonistenpärchen die es gibt und ich liebe diese Buchreihe einfach. "Kuss der Nacht" hat mir unglaublich gut gefallen und ich werde den dritten Band definitiv lesen, aber so sehr geliebt wie den ersten Band habe ich es nicht. Die Handlung war leider ein wenig dünn, dafür gab es aber umso mehr von Cat und Bones. Ich bin noch stark am überlegen, aber ich glaube knappe 4,5 Törtchen, die eher in Richtung 4 gehen sind schon okay. :)


Die Reihe:

Band 1: Blutrote Küsse/ Night Huntress- Halfway to the Grave
Band 2: Kuss der Nacht / Night Huntress- One Foot in the Grave
Band 3: Gefährtin der Dämmerung/ Night Huntress- At Grave's End
Band 4: Der sanfte Hauch der Finsternis/ Night Huntress- Destined for an Early Grave
Band 5: Dunkle Sehnsucht/ Night Huntress- This Side of the Grave
Band 6: Verlockung der Nacht/ Night Huntress- One Grave at a Time
Band 7: ?/ Night Huntress- Up from the Grave (Erscheint 2013)
Band 8: ?/ ?
Band 9: ?/ ?

Kommentare:

  1. Aaaaaah da ist sie ja die Rezi =) Es ist schön zu sehen, dass dir das Buch trotz einiger Kritikpunkte gut gefallen hat. Ich gebe zu, ich habe zu Beginn dieses Bandes eigentlich auch nur darauf gewartet, dass Cat und Bones endlich wieder aufeinandertreffen und als es dann endlich soweit war, wurde ich für alles entschädigt und war zufrieden ^^. Ich habe die Bücher damals auf Englisch weitergelesen, weil sie zu dem Zeitpunkt noch nicht auf Deutsch erschienen waren und muss sagen, dass sie mir im Original viel besser gefallen haben. Dieser Cat und Bones Charme kommt da nochmal mehr zur Geltung. Du solltest auf jeden Fall weiterlesen, denn handlungstechnisch hat der dritte Band wieder etwas mehr Substanz als der zweite! Ich muss die Bücher unbedingt mal wieder lesen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja irgendwie bin ich immernoch unentschlossen. Ich hasse es wenn ich mich nicht für eine Bewertung entscheiden kann. :o)
      Natürlich werde ich den Dritten lesen, da geht nichts dran vorbei. ;)

      LG,
      Lisa

      Löschen