(R) Escape von Jennifer Rush

22. Januar 2013 |
http://www.loewe-verlag.de/_cover/628/7516.jpg
Autor: Jennifer Rush
Preis: 12,95€ (Broschiert)
Seiten: 319
Wertung: 4,5/5
Originaltitel: Altered (Altered #1)
Verlag: Loewe
Band 1 von 2
Kaufen?
Ein großes Dankeschön an den Loewe Verlag!

Inhalt
Du kannst nicht mehr nach Hause. Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen. Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge. Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst. Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben! Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der Sektion medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt. Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken.

Zum Buch
Altered (Altered, #1)Nachdem ich diesen wunderbar tollen Klappentext gelesen habe, musste ich das Buch unbedingt lesen; das Cover tat sein Übriges. Und obwohl ich ja eigentlich kein wirklicher Thriller- und Krimifan bin, wollte ich es mit "Escape" einfach mal versuchen. Und holla die Waldfee, enttäuscht wurde ich nicht.
In das Cover habe ich mich sofort verliebt; ich weiß nicht wieso, denn es sind ein einfacher Baum, ein schlichter Titel und Baumstämme im Hintergrund. Aber ich finde es hat einfach etwas an sich, das ich es mir stundenlang ansehen könnte ohne mich zu langweilen. Das Original kann sich aber *hust* auch sehr gut sehen lassen. Die Äste sollen wahrscheinlich eine Anspielung auf Sams Tattoo sein, weshalb nahe liegt, dass dieser nackte Oberkörper auch zu ihm gehört.
Beide Cover sind auf ihre Weise sehr, sehr gut gelungen; aber auch die Titel an sich sind ziemlich treffend gewählt: "Flucht" und "verändert". Perfekt!
Natürlich konnte ich es nicht abwarten das Buch zu lesen, obwohl ich ja eigentlich "nur mal" anlesen wollte. Gut, die ersten 60 Seiten lagen hinter mir, da musste ich das Buch natüüürlich auch weiterlesen. :o)
Jennifer Rush hat einen sehr bildhaften Schreibstil. Sie hält sich nicht lange mit Beschreibungen auf, sondern nennt konkrete Merkmale, sodass der Leser eine sehr gute Vorstellung bekommt; für eigene Fantasien aber definitiv noch viel Raum hat. Von Anfang an hat sie ein sehr hohes Tempo und schafft es, ihr Buch bis kurz vor der Mitte wahnsinnig spannend zu gestalten. Am Übergang zur zweiten Hälfte allerdings, schleichten sich einige Längen ein, weshalb der Lesefuss leider ins Stocken geriet. Allerdings nimmt sie den Faden schnell wieder auf und nach den nervigen, langen Autofahrten, geht es genauso spannungsgeladen und flott weiter.
Die Autorin kommt außerdem mit sehr wenigen Charakteren aus. Neben den fünf Hauptcharakteren, gibt es vielleicht nur vier weitere, die nennenswert wären. Man könnte jetzt denken, dass dabei schnell Langeweile aufkommt, doch ich denke, es war eher das Gegenteil. Dadurch dass Jennifer Rush ihren Figuren so viel Tiefe verliehen hat, war die ganze Geschichte alles andere als oberflächlich. Jeder Charakter hatte Eigenschaften die man mögen, oder eben hassen konnte. Aber es war nie so, dass man keine Meinung hatte, weil eben niemand so farblos war, dass man ihn als "ganz nett" abstempeln konnte.
So. Als ich Anna aus der Ich- Perspektive kennengelernt habe, konnte ich mich sofort in sie hineinversetzen. Es ist erstaunlich wie sehr und ich bin der Meinung, dass ich nicht einmal dachte, das ich anders handeln würde, oder etwas gar nicht nachvollziehen konnte. Anna ist eigentlich kein sonderlich komplizierter Charakter, aber definitiv eine Träumerin. Man kann sie nicht direkt schüchtern nennen, denn bei Fragen ist sie sehr direkt und fragt, egal ob es passt oder nicht, immer das, was ihr durch den Kopf geht. Das war mir total sympathisch, da ihm selben Moment oft etwas wie "Nein, Anna, du denkst immer noch nicht nach" von ihr kam. Ansonsten hatte ich das Gefühl, dass sie sich anfangs eher im Hintergrund hält, was aber mit den Verwirrungen, Rätseln und Dingen, die sich als Lügen entpuppen, komplett anders wird. Sie macht schon im ersten Band eine unglaubliche Wandlung durch, was naja, aufgrund der Dinge, die sie erfährt auch nicht anders zu erwarten war.
Die vier mäbblichen Hauptcharaktere sind mir ebenfalls unheimlich ans Herz gewachsen, irgendwie sogar Nick. Sie haben alle ihre Charakterzüge, mit denen sie einfach perfekt in die Geschichte passen.
Die Geschichte an sich fängt ganz harmlos an und wird vor Lügen, Verwirrungen und Entdeckungen immer komplizierter. Es dauert eine Ewigkeit, bis aus den ganzen, im wahrsten Sinne, Rätseln, irgendeine Idee entstehen kann. Wenigstens eine Ahnung in welche Richtung das alles gehen soll.
Jennifer Rush hat sich da wirklich ein paar ganz wundervolle Überraschungen ausgedacht, mit denen ich niemals gerechnet hätte. "Escape" hat aber trotz des Thriller-Genres eine tolle Atmosphäre, die dem ganzen schon ein wenig Fantasyfeeling gegeben hat. Ich glaube das war auch der Grund, weshalb mich das Buch so unglaublich fesseln konnte, als Nicht-Thriller-Fan.
Brutalität spielt sicher auch eine Rolle. Ich wusste nicht, wo dieser Punkt hinpasst, deswegen kommt er jetzt einfach mal ans Ende. :)
Richtig brutal ist das Buch sicher nicht, hebt sich aber schon von anderen Büchern dieser Art ab. Aber da Gewalt in "Escape" nunmal definitiv mit im Vordergrund steht, ist auch nichts anderes zu erwarten. Mich hat's nicht gestört, ist allerdings eine Sache, die mir aufgefallen ist.

Fazit
"Escape" hat mich definitiv überrascht. Ich bin mit ziemlich hohen Anforderungen an dieses Buch herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Zwischendurch zog sich die Geschichte zwar ein wenig, doch davon mal abgesehen, war sie einfach toll. Hunderprozentig durchdacht, mit super Charakteren und einem knackigen Schreibstil. Da herrscht eindeutig Bedarf nach Band 2! Aber das dauert ja noch gut ein Jahr...:((

Die Reihe
Band 1: Escape (Altered)
Band 2: Hide (Erased) (Vorraussichtlich 2014)

Kommentare:

  1. http://bookmoiselles.blogspot.de/2013/01/getaggt-ja-getaggt.html

    Wir haben dich mal getaggt, Viele liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Rezi jetzt ganz durch, davor hatte ich sie nur.

    Hihi war voll müde und BOAAAAAAAAAAHHHHHHH LISAAAAAAA, ICH WILL ES LESEN MAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!

    Grrrr...... ich knurre dich an

    PS: ICH GLAUBE NICHT. DASS ICH ES NÖTIG HABE: ALLES LIEBE ALLY ZU SCHREIBEN ODER?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm..nicht wirklich. :p Jaja, das Buch ist schon echt toll- du musst es lesen! Du muussst..:)

      :**

      Löschen