(R) Night School. Du darfst keinem trauen von C. J. Daugherty

13. August 2012 |
Autor: C. J. Daugherty
Preis: 17,95€ (Taschenbuch)
Seiten: 464
Wertung: 4,5/5
Originaltitel: Night School
Verlag: Oetinger
Band 1 von 5


Inhalt:

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen?

Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert, und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich.


Zum Buch:

Ich glaube, wenn ich das Buch nicht in einer Lovelybooks-Runde gewonnen hätte, wäre es in nächster Zeit nicht in mein Regal gekommen, da ich den Klappentext weniger ansprechend fand. Als ich allerdings die Leseprobe gelesen habe und die Runde auf Lovelybooks sah, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen und siehe da: Ich wurde absolut nicht enttäuscht!
Beim Cover angefangen bin ich hin-und hergerissen zwischen, gefällt mir sehr gut und  ja ganz okay. Sagen wir´s mal so: Für eine Reihe ist es perfekt, da es, wie ihr hier sehen könnt sehr gut variieren kann.Von daher bin ich mit der Auswahl des Covers und den Veränderungen der folgenden Cover sehr zufrieden.
Das Original ist eigentlich nichts Besonderes. Ganz nett anzusehen, sticht aber keinesfalls aus der Masse heraus; das einzig fesselnde ist, denke ich, der Schriftzug der Titels. Das Mädchen, vermutlich Allie, strahlt meiner Meinung nach nichts Besonderes aus, allerdings finde ich es gut, dass sie auf ihre rötlichen Haare eingegangen sind.
Wie gesagt war ich vom Klappentext nicht sehr begeistert, doch als das Buch endlich ankam, war ich dank der Leseprobe total gespannt. Die ersten Seiten waren sofort gelesen und der flotte Schreibstil der Autorin machte das Lesen noch mehr zu etwas Unvergesslichem. Einige Mal musste ich wirklich lachen, vorallem als Allie Sylvain nachäfft, einfach zum totlachen; aber genau so hört sich ein französischer Akzent eben an.
Die Mischung aus Witz und Poesie war einfach wundervoll und auch Daughertys Beschreibungen sind sehr detailliert und Bildhaft, sodass ich nach kürzester Zeit ganz Cimmeria mit samt der Charaktere vor meinem inneren Auge hatte.
Allie wirkt auf den ersten Blick sehr selbstfixiert, stellt sich aber später als sehr taffes, neugieriges Mädchen heraus, dass sich nicht unterkriegen lässt. Doch im Äußeren so perfekt, lernt man auch ihre Fehler und Makel kennen zu denen auch Panikattacken gehören. Im Laufe des Lesens konnte ich mir Allie immer genauer vorstellen und auch wenn sie vielleicht nicht der einzigartigste Charakter unter den Protagonistin ist, passt sie wie angegossen in das Buch. Einige ihrer Handlungen waren vielleicht unüberlegt und zum Hände-in-die-Luft-werfen aber im Großen und Ganzen ist sie sehr sympathisch.
Ihre Beiden Verehrer: Carter und Sylvain könnten unterschiedlicher nicht sein. Sylvain der charmante Franzose und Carter der distanzierte Badboy, wobei er ganz und gar nicht in diese "Der geheimnisvolle Fremde" Rolle passt. Denn man lernt ebenso seine andere Seite kennen, die genauso von Ängsten wie von Stärke geprägt ist. Sylvain hingegen konnte mich am Anfang mit seinem "mal belle" genauso in seinen Bann ziehen wie Allie, während Carter mir unglaublich auf den Keks ging. Doch als Allie und er gerade mal nicht aneinander geraten, kann man deutlich sehen dass er um sie besorgt ist, sie mag und versucht ihre Fragen soweit es eben geht zu beantworten. Sylvain hingegen lenkt Allie immer wieder ab und lässt sie fast wie einen kleinen Hund an seiner Seite, weicht ihren Fragen aus und lässt sie schlicht im Dunkeln.
Man sieht, ich habe da eine sehr klare Meinung was die beiden Jungs angeht- obwohl ich sagen muss, dass Sylvain ganz am Ende des Buches ein paar Sympathiepunkte gewinnen konnte.
Aber alles in mir schreit eben doch: Carter!
Ganz erfrischend war, dass Allie nicht wirklich zwischen Sylvain und Carter steht. Sie bandelt zwar anfänglich mit Sylvain an, findet sich aber anschließend doch in Carters Armen wieder; hat also kein: "Mhh..irgendwie mag ich sie ja alle Beide" Allie und Carter passen für mich einfach perfekt zusammen, doch ich bin mir fast sicher, dass ihr Glück nicht von Dauer sein wird. Ich denke Allie wird nocheinmal ein paar Schritte Richtung Sylvain gehen, da:
a) Die Sylvain- Fans ja auch ihr Glück bekommen sollen und
b) noch ganze 4 Bände folgen, in denen Liebestrouble ja auch nicht fehlen soll.
Solange das Ganze nicht von Dauer ist und Carter und Allie am Ende der Reihe zusammen sind, komme ich mit einem Zähneknirschen auch über ein bisschen Geflirte von Sylvain und ihr hinweg.
Die anderen Charaktere waren verschieden stark in der Geschichte präsent und somit auch auf unterschiedlichste Weise ausgeprägt. Jo, Rachel, Gabe und die anderen aus Allies näherem Freundeskreis waren für mich genauso präsent wie Allie, Carter und Sylvain.
Andere "Nebencharaktere" wiederrum waren sehr blass, was mich aber nicht wirklich gestört hat, da diese sich größtenteils im Hintergrund befanden.
 Ein so genaues Ziel hatte das Buch anfangs nicht, doch aus irgendeinem Grund hat mich das nicht gestört, wahrscheinlich weil es so auch spannend genug war. Es schwirrten mir lauter Fragen im Kopf herum, deren Antworten uns nur häppchenweise gegeben wurden, kaum auszuhalten. Das Schöne: Allie ist nicht die Einzige unwissende und hat noch ein paar Leute, die gemeinsam mit ihr hinter die Geheimnisse Cimmerias kommen wollen. Das war mal eine gelungene Abwechslung zu diesem ständigen: "Das kann ich dir nicht sagen, irgendwann wirst du es erfahren." Es gab also Leute, die genauso verwirrt waren wie Allie selbst.
Die Geheimnisse der Night-School sind geschickt eingefädelt und die Wege wie Allie sie herausfindet ebenso genial. Als sie erfährt worum es in der Night-School geht, war ich einerseits überrascht, denn damit hatte ich nicht gerechnet, andererseits war die Lösung dann doch recht wage formuliert und ich hätte gerne mehr Details erfahren; wer weiß, das kommt bestimmt noch.
Das Ende kam mir irgendwie zu schnell, ich hätte gerne noch weitergelesen; zum Glück gab es ja gleich hintendran dass erste Kapitel zu Band 2. ;) Trotzdem war es ein ganz vernünftiges Ende, obwohl es auf einmal einen Bösewicht gab, der alles zerstören will und es auf Allie abgesehen hat. Da habe ich mich ehrlich gefragt: Wo kommst du denn nun her? Von einem Gegenspieler war niemals die Rede, doch aufeinmal ließ sich alles mit seiner Person erklären, doch was er wirklich will und wer er genau ist wurde nicht gesagt. Wenn es also hieß: Das ist alles Nathaniels Werk! Dann habe ich mich gefragt: Und wer genau ist das nun? Ich für meinen Teil finde, er hätte früher erwähnt werden sollen; oder aber in Andeutungen vorgstellt werden, aber so aus dem Nichts war schon ein bisschen seltsam.


Fazit:

Alles ins Allem war "Night School" genial und das ohne Fantasy. ;) Hier und da gab es ein paar kleinere Schwächen, über die ich im Gesamtbild aber hinwegsehen kann. Von vorne bis hinten hatte es alles was ich mir gewünscht habe: von einer tollen und romantischen Liebesgeschichte hin zu einer tollen Story.
Kurz: Ich warte voller Vorfreude auf Band 2!


Die Reihe:

Band 1: Night School. Du darfst keinem trauen/ Night School
Band 2: Night School. Der den Zweifel sät/ Legacy (Januar 2013)
 Band 3: Night School. Denn Warheit musst du suchen/ ?
 Band 4: Night School. Um der Hoffnung Willen/ ?
Band 5: Night School. Und Gewissheit wirst du haben/ ?

Ein großes Dankeschön an Lovelybooks und den Oetinger Verlag!

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch sehr gern gelesen und bin echt gespannt, wie's weitergeht. :o Freut mich, dass es dir gefallen hat. :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi!!!
    Hört sich nach einem sehr guten Buch an.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Lisa mein herz'chen, danke dass du mir das buch ausgeliehen hast..wie du weißt bin ich ein fan von dem buch und freue mich auch total auf den zweiten band.

    ich hab dich lieb, nessa :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Duuuu! Du hast dir meinen Blog echt angeguckt. :*

      Ich dich sowieso..:)

      Löschen