(R) Chroniken der Unterwelt- City of Glass von Cassandra Clare

3. August 2012 |
Autor: Cassandra Clare
Preis: 14,99€ (Broschiert)
Seiten: 728
Wertung: 4,5/5
Originaltitel: Mortal Instruments- City of Glass
Verlag: Arena
Band 3 von 6

Inhalt:

In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten …


Zum Buch:

Achtung: Diese Rezension wird Spoiler zum zweiten Teil enthalten!

Mittlerweile komme ich mir schon fast dämlich vor, da ich mich immer wiederhole, aber was soll man machen? Wiedereinmal ein toller Schreibstil, wiedereinmal wunderbare Charaktere, wiedereinmal eine gut durchdachte Story und wiedeinmal haben Clary und Jace mich restlos überzeugt...
Von allen Covern gefällt mir dieses am besten. Ich mag das blau und das Bild, das sich im Portal spiegelt; außerdem gehören diese Cover mittlerweile einfach dazu. Im Original sehen wir das erste Mal einen Mann allein, wer das nun ist weiß ich nicht. Ich tippe aber mal scharf auf Sebastian, es könnte aber auch Alec sein; so oder so gefällt es mir sehr gut. Schade ist nur, dass auf dem Cover wieder eine Stadt, wahrscheinlich New York abgebildet ist, die Geschichte größtenteils aber in Idris spielt, das New York nicht wirklich ähnlich ist.
Eigentlich hatte ich vor nur ein paar Seiten zu lesen, so aus langeweile, denn geplant war das Buch eine Weile warten zu lassen, damit CoLS nicht mehr ganz so weit entfernt ist. Ich hätte wissen müssen, dass ich an den ersten 10 Seiten schon lange vorbei bin, wenn ich mit dem Lesen aufhöre, und tatsächlich war die 100 nicht mehr weit. Da hätte sich das Abbrechen natürlich nicht mehr gelohnt, natürlich nicht. ;) Cassandra Clare hat mich vom ersten Satz an wieder begeistert und ich werde CoFA wohl aus meinem Sichtfeld verbannen müssen, wenn ich noch zum Lesen anderer Bücher kommen will.
Zeitlich spielt das Ganze genau eine Woche nach den Ereignissen aus "City of Ashes", man verpasst also nichts und die Gefühle der Charaktere sind noch genau so wie am Ende des letzten Bandes. Was bedeutet dass Clary und Jace sich aus dem Weg gehen; Clary denkt ihre Gefühle beruhen nicht auf Gegenseitigkeit und Jace, ja Jace lenkt sich einfach mal ein bisschen ab.
Da das große Ende bevorsteht, schlagen die Geschehnisse alle Schattenjäger nach Idris, wo der Krieg nicht mehr weit ist. Ich habe mich wirklich gefreut, dass die Handlung mal in Idris stattfindet und der Leser das Land endlich kennenlernt. Auch Clary hat ihre Gründe das Land der Schattenjäger zu betreten, ganz zu Jace´ Widerwillen, der sie natürlich "nicht dabei" haben will. Da wirft er ihr doch einfach mal kurzer Hand sämtliche Beleidigungen und "Dinge, die er immer schonmal sagen wollte" an den Kopf. Meine Güte war ich geschockt, denn die Art und Weise wie zwei Menschen miteinander reden, die sich hassen war nicht mehr weit. In diesem Moment habe ich Jace wirklich gehasst, denn so mit Clary zu reden und das auch noch vor einigen Anderen war einfach nur schrecklich. Doch man siehe den letzten Satz in der Beschreibung und zack, schon hatte Lisa wieder etwas woran sie sich festhalten konnte. Ich gebe die Hoffnung eben nie auf. :)
Im weiteren Verlauf der Geschichte sehen sich die Beiden kaum, vorallem da wir die Geschichte aus der Perspektive verschiedenster Charaktere erleben. Am Anfang nur von Clary und Simon im Wechsel, zwischendurch aber auch mal von Jace, Alec, Isabelle und einigen Anderen.
Doch natürlich bleibt uns die Romantik nicht verwehrt und typische Clary und Jace Momente tauchen immer wieder auf. Romantik hier, Streiterein da, mal hin mal her; die Beiden sind eben eine sehr explosive Mischung, da wird es nie langweilig werden. Auch Magnus und Alec kommen endlich aus sich heraus und ich konnte mir ein Lächeln einfach nicht verkneifen. Man sollte meinen dass Alec als Schattenjäger vor nichts Angst hat, leider eine glatte Fehlanzeige.
Valentin macht seine Drohungen war und obwohl es zentral darum geht, gibt es noch wahnsinnig viele Handlungsstränge, teilweise verwirrend viele. Ich hatte das Gefühl, am Ende jeder dieser kleinen Geschichten wartet ein Geheimnis darauf gelüftet zu werden um die gesamte Story wieder in eine andere Richtung zu lenken. Es gab wieder so viele Wendungen, dass ich einige Male wirklich pausieren musste um die neuen Infos aufzunehmen und in das Netz aus Verwirrungen einzufügen. Im Großen und Ganzen war der Verlauf mal wieder undurchschaubar und die Versuchung die nächsten Seiten zu lesen verdammt groß.
 Die große Schlacht war um einiges brutaler als die ersten beiden Teile, Köpfe rollen, Hände fallen; überall wird Blut vergossen, doch eigentlich tritt keine Szene über den Rahmen.
Der große Showdown war spannend, keine Frage, aber in meinen Augen viel zu schnell vorbei. Im ganzen Buch wurde darauf hingearbeitet Valentins Dämonenarmee entgegenzutreten und dann dauert der Kampf gerade mal 10 Minuten.Wirklich spannende 10 Minuten, das muss gesagt werden und begleitet von einem Schwall an Wendungen, sodass ein Großteil an Wissen einfach mal über den Haufen geworfen wird; trotzdem war mir das Ende ein bisschen zu kurz, dafür gab es aber einen wunderschönen Epilog. Und da ursprünglich ja nur eine Trilogie geplant war, gibt es natürlich auch ein Happy-End, das sich sehen lassen kann.


Fazit:

Diese Bücher sollte man einfach gelesen haben! Obwohl ich sagen muss, dass der dritte Band schlechter war als die beiden Vorgänger, wobei "schlecht" meilenweit entfernt liegt. Die Story mit ihren Überraschungen ist wieder sehr gut gelungen und auch das Ende kann sich sehen lassen. Ich bin schon gespannt auf die nächste Trilogie und ihre Geheimnisse und natürlich auf Clary und Jace, die nun endlich frei sind.
Alles in Allem gibt es von mir sehr, sehr gute 4,5/5 Törtchen, doch für die vollen 5 hat mir ein bisschen was gefehlt.


Die Reihe:

Band 1: Chroniken der Unterwelt- City of Bones/ Mortal Instruments- City of Bones
Band 2: Croniken der Unterwelt- City of Ashes/ Mortal Instruments- City of Ashes
Band 3: Chroniken der Unterwelt- City of Glass/ Mortal Instruments- City of Glass
Band 4: Chroniken der Unterwelt- City of Fallen Angels/ Mortal Instruments- City of Fallen Angels
Band 5: Chroniken der Unterwelt- City of Lost Souls (Noch nicht erschienen)/ Mortal Instruments- City of Lost Souls
Band 6: Chroniken der Unterwelt- City of Heavenly Fire (Noch nicht erschienen)/ Mortal Instruments- City of Heavenly Fire

Kommentare:

  1. (((: Ja als Alec die Furchtlosigkeitsrune bekommen hat, konnte ih gar nicht aufhören zu Lachen. :D
    Also ich fand am den Kampf nicht so spannend, eher was am Ende aus Jace Perspektive passiert.

    Schön dass du die Reihe endlich auch mal gelesen hast ((:
    Ganz liebe Grüße cityrella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen, das mit der Rune war genial. :D
      Band 4 liegt schon hier...
      Und danke für die Spoiler, bin am Ende aber doch froh, dass du mir nicht verraten hast was nun mit Jace ist, da war der Schock umso größer. :)

      LG,
      Lisa

      Löschen
  2. Oh ja, die Reihe ist so toll! Wie du sagst, ein Must-read :-)
    Band vier sollte bei mir demnächst ins Haus schneien. Ich freue mich schon riesig darauf und bin gespannt, wie es weitergeht.

    LG Favola

    AntwortenLöschen
  3. Bisher kannte ich die Reihe gar nicht aber sie klingt recht interessant und vielleicht werde ich mal einen BLick riskieren :)

    AntwortenLöschen