(R) Seelen von Stephenie Meyer

10. Juli 2012 |

Autor: Stephenie Meyer
Preis: 9,95€ (Taschenbuch)
Seiten: 912
Wertung: 5/5
Originaltitel: The Host
Verlag: Carlsen
Band 1 von (3)


Inhalt:

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Sogenannte Seelen haben sich in den menschlichen Körpern eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Nur wenige Menschen sind noch frei und leisten Widerstand, so wie Melanie. Als sie gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft gegen die Verdrängung aus ihrem Körper - und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Die Suche nach Jared, Melanies Geliebtem, wird dadurch nicht gerade einfacher, vor allem, weil auch Wanda nach und nach Gefühle für ihn entwickelt.


Zum Buch:

Zu sagen dass meine Erwartungen übertroffen wurden, wäre eine ziemliche Untertreibung, denn dieses Buch ist einfach neuartig und durch und durch wundervoll.
Das Cover ist zwar an sich recht schlicht, bezieht sich aber auf das Wesentliche im Buch: die Seelen. Ob eine Seele, auch gerne mal "Parasit" genannt, sich in einen Menschen eingenistet hat, kann man an den Augen erkennen und ich finde, das haben die Gestalter des Covers hier sehr gut aufgegriffen. Die Verschnörkelungen hinter dem Schriftzug zeigen die natürliche Gestalt einer Seele; beschrieben werden sie oft als eine silberne, wunderschöne Wolke. Mit diesem Cover konnte "Seelen" bei mir definitiv punkten.
Von Anfang an verfiel Stephenie Meyer in ihren gewohnten, fesselnden Schreibstil, der durchaus Lust auf ganze 900 Seiten machte. Ihre Art und Weise die Gefühle der Charaktere auszudrücken war so genial, dass ich die Tränen ein paar Mal einfach nicht zurückhalten konnte. Und teilweise waren die Situationen so bedrückend, dass ich eine kurze Pause brauchte, vorallem wenn es keine Aussicht auf eine Lösung des Problems gab.
Nun zu den Charakteren, die mich wirklich überrascht haben. Wanda als Hauptperson wollte mir am Anfang so gar nicht gefallen. Von vorneherein war ich auf Melanies Seite und habe es gehasst wenn Wanda Melanies Körper als den ihren bezeichnet hat, oder Dinge sagte wie "Das bin jetzt ich." Doch sobald man Wanda ein bisschen besser kennenlernt, habe ich die beiden gedanklich getrennt; Melanie sah für mich ganz anderes aus als Wanda, obwohl beide im gleich Körper steckten. Ich habe auch in einigen Foren gelesen, dass viele Wanda mit Bella vergleichen, was totaler Unsinn ist. Man muss hier bedenken, dass Wandas Charakter von der Natur der Seelen herrührt, sie verhält sich einfach so wie ein Lebewesen ihrer Spezies. Sie ist aufopferungsvoll und denkt nicht eine Sekunde an sich, als sie ihr Leben für Menschen hergibt, die sie gar nicht kennt.
Auf ihrem Weg sind die Dialoge, die sie im Kopf mit Melanie führt, sehr erfrischend, da sonst niemand da ist, mit dem sie reden könnte. Man merkt auch wie unterschiedlich die beiden sind und ich finde es erstaunlich wie gut es der Autorin gelungen ist die Beiden charakteristisch zu trennen.
Als Wanda nun endlich auf Jared trifft, geht das Trauerspiel los und die bedrückende Stimmung ist unterschwellig die ganze Zeit da. Hass, Liebe, Freundschaft; all diese Gefühle entwickeln sich im Laufe der Zeit und vorallem dieses Dreiecksverhältnis von Jared, Ian und Wanda/Melanie ist mehr als nervenaufreibend. Doch ich muss sagen, dass die Autorin alles ziemlich schlau gelöst hat, so dass am Ende keine Zweifel blieben, die den Leser unsicher zurücklassen.
Mehr zur zentralen Handlung kann ich nicht sagen ohne in der Rezension noch mehr zu spoilern. Auf jeden Fall verändert Wandas Leben sich von Grund auf und sie lernt nicht nur wie ein Mensch zu sein, sondern schlicht selbst zu einem zu werden.
Die anderen Charaktere wie Melanies Onkel Jeb, Doc, Wes und wie oben erwähnt Ian, vorallem er, waren sehr lebhaft, sind mir soo ans Herz gewachsen und hätten auf keinen Fall fehlen dürfen. Jeder übernimmt eine eigene Rolle, verbleibt das ganze Buch über in ihr, oder verändert sich, einige überraschender als andere. :) So kam es auch, dass ich Wanda am Ende wirklich liebgewonnen habe und hätte es das letzte Kapitel nicht gegeben, wäre ich mehr als beunruhigt; sie ist einfach toll.
Doch dann ist da noch dieses Zusatzkapitel, von dem ich nicht weiß ob ich es absolut nicht mag oder ob es mir egal ist. Ich kann jedem eigentlich nur raten, es in der richtigen Reihenfolge zu lesen, also vor dem letzten Kapitel, denn sonst ist der Zeitablauf gestört und mich persönlich hat das total genervt.
So, und nun muss ich aber noch über ein anderes Thema reden: die Fortsetzung. Ich frage mich: Warum?? Das Buch ist in sich abgeschlossen und hat ein wundervolles Ende, das Hoffnung macht, warum muss man das Ganze denn noch ausweiten? Nur weil das Buch ein Bestseller geworden ist und verfilmt wird, muss man sich nicht gezwungen fühlen, sich eine Fortsetzung aus den Fingern zu saugen. Ich hatte noch Hoffnung, da sie sich noch nicht ganz sicher war, ob es wirklich einen Nachfolger geben wird, doch diese wurde durch diese Aussage von ihr zunichte gemacht: “Ich habe eine Gliederung geschrieben und die ersten zwei Kapitel. Ich muss damit weitermachen.” (twilight-fieber.com) Es sieht so aus, als ob es "The Soul" doch geben würde und da ist "The Seeker" wahrscheinlich nicht mehr weit. :/


Fazit:

Wow! Ich bin so froh, das Buch doch noch gelesen zu haben und noch glücklicher dass es nun zu meinen Lieblingen zählt. Eine tolle und vorallem einzigartige Idee, noch bessere Charaktere, wundervolle Kulissen und Romantik ;) Das alles hat "Seelen" zu bieten. (Klingt sehr nach Werbespruch, aber es ist einfach so) Ich kann es denjenigen, die es noch nicht gelesen haben nur empfehlen und hoffe nun eure letzten Zweifel zunichte gemacht zu haben. Noch mehr Wanda, Ian & CO. wäre zwar sehr schön, aber ich bezweifle dass ein Nachfolger dem ersten Band gewachsen ist.
Ich kann nur sagen: Lest es!


Die Reihe:

Band 1: Seelen/ The Host
Band 2: ?/ The Soul (geplant)
 Band 3: ?/ The Seeker (geplant)

Kommentare:

  1. Ian <3
    Seelen ist schon lange mein Lieblingsbuch und er ist einfach mein Liebling :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also er wäre auf jeden Fall ein Grund, warum ich eine Fortsetzung wollen würde; er und Wanda. :p

      Löschen
  2. das Buch steht schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste... aber derzeit habe ich leider nicht das Geld für das Buch, aber ich denke, dass ich es mir noch dieses Buch zulegen und lesen werde =)

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag das Buch auch sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag das Buch auch sehr, und finde es längen besser als Die Twilight-Saga. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das Buch und Ian & Wanda!! :)
    Eine geleungene Rezension, stimme dir voll zu :)

    lg

    AntwortenLöschen
  6. Na mal sehen ...
    Mit Twilight konnte ich so gar nichts anfangen, mal sehen, ob ich irgendwann mal Seelen ausprobiere :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  7. Ich sollte das Buch glaube ich auch mal lesen jetzt wo ich deine Rezi gelesen habe :) Vorher habe ich leider sehr viel negatives gelesen :(

    AntwortenLöschen
  8. Ich war ja skeptisch, da ich die Biss Bücher zwar ganz schön finde, sie aber nicht zu meinen Lieblingen gehören.
    Aber da du anscheinend so begeistert bist, gebe ich dem Buch doch noch mal eine Chance (:
    Gleich morgen mach ich mich auf zur Bibliothek (:
    Dankeschön!

    P.S
    Ich würde mich freuen wenn du auch mal auf Meinem Mini Blog vorbeischaust (:
    http://eselohren.blogspot.de/

    AntwortenLöschen